Das neuartige Coronavirus ist heute ein ” international besorgniserregender Notfall im Bereich der öffentlichen Gesundheit”, an dem bisher mehr als 1.600 Menschen verstorben und weltweit mehr als 69.000 infiziert wurden. Noch schlimmer: Die Forscher erwarten, dass sich dieses Virus über dieses Jahr hinaus noch weiter verbreitet. Folgender Artikel soll aufzeigen, was diesen Virus so ungewöhnlich macht und was Sie tun können, um sich vor dem Coronavirus zu schützen.

Warum ist dieses Coronavirus anders?

Es gibt viele Arten von Coronaviren, einschließlich einiger, die Erkältungen verursachen.

Dieser tödliche Stamm wird jedoch als “neuartiges” Coronavirus bezeichnet, da er beim Menschen bisher nicht identifiziert wurde.

Es ist aus mehreren Gründen ungewöhnlich:

  • Wissenschaftler glauben, dass diese Art von Coronavirus von einem anderen Tier zum Menschen gesprungen ist, was selten vorkommt.
  • Es wurde dann von Mensch zu Mensch übertragbar, was noch seltener ist.
  • Eine infizierte Person zeigt möglicherweise bis zu 14 Tage nach der Exposition keine Symptome. Das ist besonders besorgniserregend, da dieses neuartige Coronavirus übertragen werden kann, während eine Person noch keine Symptome zeigt.

Was sind die Symptome?

Fieber, Husten, laufende Nase, Halsschmerzen und Atembeschwerden sind einige der häufigsten Symptome des neuartigen Coronavirus.

“Es kann für einige Personen schwerwiegender sein und zu Lungenentzündung oder Atembeschwerden führen”, so die Weltgesundheitsorganisation.

“Seltener kann die Krankheit tödlich sein. Ältere Menschen und Menschen mit bereits bestehenden Erkrankungen (wie Diabetes und Herzerkrankungen) scheinen anfälliger für schwere Krankheiten mit dem Virus zu sein.”

Wie können Sie sich vor dem Coronavirus schützen?

Im Allgemeinen sollte die Öffentlichkeit “das tun, was Sie in jeder Erkältungs- und Grippesaison tun”, sagt Dr. John Wiesman, der Gesundheitsminister im Bundesstaat Washington – wo der erste US-Fall von Wuhan-Coronavirus bestätigt wurde.

Dazu gehört, dass Sie Ihre Hände häufig mindestens 20 Sekunden lang mit Wasser und Seife waschen.

Wenn Sie sich krank fühlen, bedecken Sie Ihren gesamten Mund und Ihre Nase, wenn Sie husten oder niesen. Aber benutzen Sie nicht Ihre Hände. Verwenden Sie entweder Ihre Armbeuge oder ein Taschentuch, das Sie unmittelbar danach wegwerfen.

Die WHO empfiehlt außerdem, mindestens 1 Meter von Personen entfernt zu bleiben, die möglicherweise infiziert sind.

Sorgen Sie für ein starkes Immunsystem. Je stärker Ihr Immunsystem, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit sich nicht zu infizieren bzw. eine Infektion ohne größere Probleme bzw. ohne Symptome zu überstehen.

Shiitake AHCC hilft nachweislich, das Immunsystem zu stärken. Mehr zum Thema AHCC, Studienergebnisse etc. können Sie hier lesen. In der untenstehenden Tabelle finden Sie die besten AHCC Produkte.

MarkeKinoko Platinum AHCCKinoko Gold AHCCgreenleaves vitamins
Produktabbildungahcc kinoko platinum 750AHCC Kinoko Gold 500greenleaves vitamins ahcc 500
HerstellerQuality of LifeQuality of Lifegreenleaves vitamins
AHCC pro Kapsel
750mg500mg500mg
Empfohlene Dosierung
4 Kapseln pro Tag, insgesamt 3000 mg täglich.

1 oder 2 Kapseln, 2 ~ 3 mal täglich 1 Stunde vor dem Essen

6 Kapseln pro Tag, insgesamt 3000 mg täglich.

2 Kapseln, 3 mal täglich, 1 Stunde vor dem Essen.
6 Kapseln pro Tag, insgesamt 3000 mg täglich.

2 Kapseln, 3 mal täglich, 1 Stunde vor dem Essen.

ProduktdetailsMehr dazuMehr dazuMehr dazu
Kapseln pro Flasche
606060
1 Monats-Ration
2 Flaschen3 Flaschen3 Flaschen
3 Monats-Ration6 Flaschen9 Flaschen9 Flaschen
6 Monats-Ration12 Flaschen18 Flaschen18 Flaschen
Preis überprüfen

Kann das Tragen einer Gesichtsmaske Sie vor dem neuen Coronavirus schützen?

Kann das Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske mich vor dem neuen Coronavirus schützen? Diese Frage stellen sich derzeit viele Menschen.

Wenn es sich um eine normale chirurgische Gesichtsmaske handelt, lautet die Antwort “Nein”, sagt Dr. William Schaffner, Spezialist für Infektionskrankheiten an der Vanderbilt University in Tennessee.

Eine speziellere Maske, bekannt als N95-Beatmungsgerät, kann vor dem neuen Coronavirus schützen, das auch als Covid-19 bezeichnet wird. Das Beatmungsgerät ist dicker als eine chirurgische Maske, aber Schaffner empfiehlt es nicht für den öffentlichen Gebrauch, zumindest noch nicht.

Das liegt zum Teil daran, dass es schwierig ist, diese Masken aufzusetzen und sie für längere Zeit zu tragen, sagte er.

Fachleute werden jährlich umgeschult, wie diese Atemschutzmasken richtig um Nase, Wangen und Kinn angebracht werden können, um sicherzustellen, dass die Träger nicht an den Rändern der Atemschutzmaske atmen. “Wenn Sie das tun, stellt sich heraus, dass die Atemarbeit schwieriger ist, da Sie durch ein sehr dickes Material gehen. Sie müssen arbeiten, um ein- und auszuatmen. Es ist ein bisschen klaustrophobisch . Es kann feucht und heiß werden da drin “, so Schaffner.

“Ich weiß, dass ich sie für etwa eine halbe Stunde tragen kann,” fügt er hinzu. “Aber dann muss ich aus dem Isolationsraum gehen, die Maske abnehmen und ein paar tiefe Atemzüge machen, und mich irgendwie abkühlen, bevor ich wieder hineingehen kann.”

Während es möglich ist, die Atemschutzmaske N95 online zu kaufen, hat Schaffner davon abgeraten. Zum einen gibt es derzeit in den USA nur 15 Fälle von Coronavirus. In der Zwischenzeit wird Influenza in diesem Jahr Tausende und Abertausende Amerikaner infizieren, ins Krankenhaus bringen und sogar töten, aber die meisten Menschen denken nicht daran, die gleichen Vorsichtsmaßnahmen für diese Krankheit zu treffen, sagt er. Während es jetzt keinen Mangel an Atemschutzmasken gibt, könnte es außerdem sein, dass zu viele Menschen unnötigerweise eine kaufen, sagte Schaffner.

Chirurgische Masken

Die dünnere Operationsmaske ist für Chirurgen gedacht, da diese Produkte gut verhindern, dass Krankheitserreger aus Nase und Mund des Arztes in das Operationsfeld gelangen, sagte Schaffner.

In einigen asiatischen Ländern wie Japan und China ist es nicht ungewöhnlich, dass Menschen in der Öffentlichkeit OP-Masken tragen, um sich oder ihre Mitmenschen vor Krankheitserregern und Umweltverschmutzung zu schützen. Aber diese Masken helfen im Zusammenhang mit einem Virus nicht viel, sagte Schaffner. “Sie sind nicht dafür ausgelegt, Viruspartikel fernzuhalten, und sie sind bei weitem nicht so eng an Nase und Wangen anliegend”.

“Könnten sie von Nutzen sein? Ja, aber sie bieten keinen 100%igen Schutz”, so Schaffner.

Er bemerkte, dass einige Leute chirurgische Masken tragen, weil sie an einer Erkältung oder Grippe erkrankt sind und andere Menschen nicht krank machen wollen. Aber wenn Sie krank sind, ist es am besten, nicht in öffentliche Bereiche zu gehen. “Das ist die Zeit, zu Hause zu bleiben”, sagte Schaffner.

Das Tragen einer Maske empfiehlt sich dennoch, wenn Sie z.B. in vollen Zügen oder mit dem Flugzeug unterwegs sind.

atemschutzmaske coronavirus

Ein besserer Weg, um das Auftreten des Coronavirus zu vermeiden, besteht in erster Linie darin, jede Reise nach China zu verschieben, wo das Virus seinen Ursprung hat und bisher mehr als 74.000 Menschen infiziert hat. Sie können Ihre Hände auch gründlich waschen. Berühren Sie Augen, Nase und Mund nicht mit ungewaschenen Händen. Vermeiden Sie engen Kontakt mit kranken Menschen und desinfizieren häufig berührte Gegenstände und Oberflächen.

Gibt es ein Heilmittel für den Coronavirus?

Nein. Patienten können behandelt werden und sich von ihren Symptomen erholen, es ist jedoch noch keine Heilung für das neuartige Coronavirus bekannt.

Was ist mit einem Impfstoff?

Wissenschaftler arbeiten an einem Impfstoff, es gibt aber noch keine Angaben darüber, wann der Impfstoff auf den Markt kommt.

Die US National Institutes of Health versuchen, einen zu entwickeln, sagen jedoch, dass es mindestens einige Monate dauern wird, bis klinische Studien beginnen, und mehr als ein Jahr, bis ein Impfstoff tatsächlich verfügbar sein könnte.

Unabhängig davon versuchen Wissenschaftler in Texas, New York und China auch, einen Impfstoff zu entwickeln, sagt Dr. Peter Hotez, Impfstoffwissenschaftler am Baylor College of Medicine in Houston. Aber die Herausforderung ist gewaltig, so Hotez.

“Die Lektion, die wir gelernt haben, ist, dass Coronavirus-Infektionen schwerwiegend sind und eine der neuesten und größten globalen Gesundheitsbedrohungen darstellen.”

Esther Wang

Esther Wang

Geboren und aufgewachsen in New York, seit 2005 als ausgebildete Heilpraktikerin für Akupunktur und traditionelle chinesische Medizin (TCM) in Deutschland tätig. Darüber hinaus regelmäßige Gastbeiträge zum Thema Gesundheit in verschiedenen Publikationen wie z.B. Huffington Post oder MNT.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close